LED-AusleuchtungProfil 3 in bronze mit warmweißen LEDNeonkontur blau rotlwd-Jahrestagung 2018

Mein Brandbrief zum Jahresausklang…
... nein, uns geht’s nicht wirklich gut!
Es tut weh zu sehen wie unsere Leidenschaft und unser Engagement zusehens ins Wanken gerät. Dieses einst so stolze Gewerk Lichtwerbung ist in den letzten Jahren ordentlich unter die Räder gekommen.
Was bedeutet das für uns alle?
Preisverfall, schlechte Qualität, so dreht sich die Spirale immer weiter in Richtung Ausverkauf. Ich will und kann nicht die Kalkulationen unserer Marktbegleiter kommentieren oder gar bewerten, nein, ich stelle einfach fest, die aktuelle Marksituation ist oftmals nicht auskömmlich. Wir verkaufen unsere Produkte und Ideen unter Wert. Und das stehen wir am Ende alle nicht durch.
Die Lichtwerber befinden sich erneut am Scheideweg und gut beraten ist, wer sein Unternehmen jetzt schnell an die neuen Marktsituationen anpasst. Netzwerken und hohe Qualität sind hier nur ein Gesichtspunkt. Die Wertigkeit unsere Arbeit zu steigern ein anderer.
Billig kostet doppelt… eine schmerzliche Erfahrung, die einige deutsche Unternehmen gelernt haben.

Sowohl im Automotiv-Bereich, aber auch im täglichen Geschäft der Lebensmittelbranche gibt es diese negativen Erfahrungen unserer Kunden.
Der Anteil der Lichtwerbung an der Gesamtinvestition ist so gering, dass es betriebswirtschaftlich betrachtet kaum einen Sinn macht hier die Daumenschrauben anzusetzen.
Wir geben den Gebäuden und Shops ihren Namen, ihre Identität und ihren speziellen Look. Das können nur wir. Und das darf gerne bezahlt werden…
Der „Code of Practice“ in der Lichtwerbung ist ein erster guter Weg; seriöse Geschäftspraktiken ein anderer.
Machen wir was draus im lwd, wir sind die Branche!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien besinnliche Feiertage und ein erfolgreiches neues Jahr 2018.

Hans Joachim Kremser
Vorstandsvorsitzender Lichtwerber Deutschland e.V.