lwd-Jahrestagung 2019ESE 2019Neonkontur blau rot

LWD Jahrestagung in Düsseldorf

Volles Haus konnte der LWD bei der diesjährigen Jahrestagung in Düsseldorf vermelden. Spannende Themen und eine feine Produktpräsentation rundeten das Bild ab.
Aber der Reihe nach.
Es galt auch einen langjährigen Verbündeten der Branche zu ehren; Karl Kurz wurde für sein Lebenswerk in den europäischen Gremien geehrt. Er selbst beschrieb seine Arbeit spannend und anschaulich, ihm zur Seite standen alte Weggefährten wie Veit Franke und Viktor Keppler und beglückwünschten Karl Kurz ebenfalls herzlich.
In diesem Jahr standen Neuwahlen des Vorstandes an. Hans Joachim Kremser und sein Vorstandsteam aus Simone Görgens, Gerd Martin sowie Anne d‘Angelico aus der Geschäftsstelle zogen Bilanz der Aktivitäten und wurden einstimmig entlastet.
Zur Wahl stellte sich erneut der alte Vorstand und schlug als zusätzliches Mitglied Thomas Berens vor. In der darauffolgenden Wahl wurde der neue Vorstand einstimmig für weitere drei Jahre gewählt. Mit einen „Danke“ für das ausgesprochene Vertrauen trat der neue Vorstand seine Arbeit an, tatkräftig unterstützt von Anne d’Angelico.
Es folgten Budgetplanungen und Ausblicke auf die Projekte des LWD. Hans Joachim Kremser ließ keinen Zweifel daran, dass die Situation der Lichtwerbung in Europa nicht einfacher werden wird. Das wirtschaftliche Machtgefügte wendet sich mehr und mehr in Richtung Asien, und seiner Meinung nach hat nur ein geeintes Europa in diesem Kräftemessen der Wirtschaften eine Chance.
Zum ersten Mal hatten die Austeller die Gelegenheit sich selbst und ihre Produkte in einer kurzen Präsentation vorzustellen, dies fand sowohl bei den Austellern als auch bei den Besuchern reges Interesse.
Fachvorträge nehmen seit dem Beginn des LWD stets einen hohen Stellenwert ein, so werden unterschiedliche Themen in kurzen und prägnanten Präsentationen von Experten vorgestellt. Diesmal reichte die Palette von der Stadtentwicklung über Lichtimmissionen bis hin zum Verhalten von Edelstählen. Jeder fand dabei sicher sein Thema. In den Pausen wurde daher eifrig diskutiert.
Natürlich gab es dieses Jahr wieder die begehrten Innovationspreise des LWD, sie gingen in diesem Jahr an die Firma PERU für den ersten Einsatz des 3D Drucks in der Lichtwerbung und der Firma Vivalyte für die Weiterentwicklung des IOT (Internet of Things) für die Lichtwerbung.
Wie kann es anders sein in Düsseldorf, zum Abend fand man sich ein zum Rheinischen Buffet in der Hausbrauerei zum Schlüssel in der Altstadt…
Danke an alle Beteiligten, die dieses Treffen zu einem großartigen Event gemacht haben.

Hans Joachim Kremser