lwd-Projektgruppe Code of Practice

Nach nur einem Jahr intensiver Arbeit durch die Projektgruppe Normung des Europäischen Lichtwerbeverbands (ESF) konnten die Mitglieder mittlerweile eine schon sehr ausgereifte Fassung des Code of Practice (CoP) für die Lichtwerbung erstellen. Dieser Code of Practice soll final in eine europaweit geltende Norm umgesetzt werden. Mit der erfolgreichen Präsentation des Code of Practice durch Luc Steegmans und Mike Hall (Mitglieder der ESF-Projektgruppe) auf der letzten CEN-Tagung am 15. März in Brüssel sind jetzt neben den Projektmitgliedern auch die nationalen Lichtwerbe-Verbände gefordert. Durch die Aussage eines CEN-Verantwortlichen, er sehe für die Lichtwerbung aufgrund der Besonderheit des Gewerks die Notwendigkeit einer Norm, werden jetzt seitens der ESF die Rahmenbedingungen eines Technischen Komitees ausgelotet. Für die einzelnen Verbände sind parallel Projektgruppen einzurichten, die sowohl den bisher erstellten Code of Practice prüfen und freigeben als auch einen nationalen Anhang (national annex) erarbeiten sollen. Der Anhang dient der weiteren Spezifikation von z.B. von Aufbau, Konstruktion oder Materialauswahl von Werbeanlagen, zu berücksichtigende gesetzliche Vorgaben wie ein Windzonenkataster oder andere nationale Gegebenheiten.

Wie schon auf der lwd-Jahrestagung mitgeteilt, suchen wir für die zu gründende lwd Projektgruppe Normung Teilnehmer. Die Treffen (2x pro Jahr) werden in Deutschland stattfinden, der CoP wird als deutsche Übersetzung vorliegen, so dass keine Englischkenntnisse notwendig sind. Weiterer Informationsaustausch wird wie bei der ESF-Gruppe über Mail (word-Dokumente mit Kommentarfunktion) realisiert, um den Reise- und Zeitaufwand möglichst gering zu halten.

Wir freuen uns, Sie als Mitglied in der neuen Projektgruppe zu begrüßen.

Kontakt:
Hans Joachim Kremser
Thomas Berens

 Code of Practice 2016_04_08.pdf

 

Share this post