Servus, Grüezi, Hallo….

So beginnt regelmäßig die DACH Tagung der Vorstände der teilnehmenden Lichtwerber und Werbetechniker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Einmal im Jahr trifft man sich zum kollegialen Austausch zu den Themen der Branche. Der LWD war mit Vorstandsvorsitzendem Hans Joachim Kremser und Vorstand Thomas Berens vor Ort.
Wohlwissend, dass jedes Land eigene Regelungen und Vorschriften hat, gibt es auch viele Gemeinsamkeiten, die es zu besprechen gab.
In Gumpoldskirchen im Wienerwald war diesmal das Treffen ausgemacht. Eingeladen hat der VÖL, der Verband der Österreichischen Lichtwerber.
Die Agenda war lang, und so diskutierten die Teilnehmer den ganzen Freitag in entspannter Runde.
Themen waren der Code of Practice für Werbeanlagen mit den Besonderheiten der Licht Emission, dem Brandschutz und der Haltbarkeit von Digitaldrucken im Außenbereich.
Ein besonderes Thema war und ist die Definition von Leuchtdichten.
Nach intensiver Diskussion beschrieben die Teilnehmer aus D-A-CH erste entsprechende Werte unbeschadet der bestehenden Regelung in A (RVS) als Vorschlag für die nächste ESF-Tagung in Brüssel. Auch das Thema Digital Signage wurde einbezogen, Digital Signage Leuchtdichten als Durchschnittswerte von Content-Abbildungen war die Frage.
Viele dieser Ansätze werden Anfang Oktober in Brüssel von den DACH Mitgliedern vorgestellt. Über das Ergebnis werden wir berichten.

Share this post